Begriff

  • Facility = Standort, Einrichtung, Anlage
  • Facilities = Infrastruktur, Ausstattung, Ausrüstung, Anlagen oder Einrichtungen, Betriebsanlagen
  • Facility Management = Management des Betriebs und der Bewirtschaftung von Gebäuden sowie baulichen und technischen Anlagen im Interesse des Nutzers und zur zielgemäßen Sicherstellung der Nutzung

Selbstverständnis und Anspruch

  • Gestaltung und Steuerung einer Wertschöpfungspartnerschaft zwischen Nachfrager/Nutzer (Eigentümer, Mieter) und Anbieter (Fachfirmen, Dienstleistungsunternehmen)
  • Unterstützung des Kerngeschäftes bzw. der Primäraktivitäten und -prozesse der jeweiligen Nutzer
  • Ansprechpartner für Nutzer und Mieter der betreuten Immobilien in
    • technischen und infrastrukturellen Angelegenheiten
    • baulichen Angelegenheiten
    • allgemeinen Angelegenheiten

Ziel und Fokus

  • Sicherstellung der Nutzbarkeit und Nutzung der betreuten Immobilien unter wirtschaftlichen, technischen, infrastrukturellen und rechtlichen Gesichtspunkten
  • Management der Sekundärprozesse und -ressourcen mit dem Ziel der optimalen Unterstützung und Verbesserung der Geschäfts- bzw. Primärprozesse (Kerngeschäft) im Sinne einer Wertschöpfungspartnerschaft(Verbesserung der Wirtschaftlichkeit bezogen auf die Gestaltung des Betriebsgeschehens als auch auf den Einsatz von Betriebsmitteln durch die Maximierung des Immobiliennutzens bzw. die Minimierung der Immobilienkosten)
  • Management sämtlicher Vor-Ort-Dienstleistungen im Sinne des Investors, mit dem Kunden oder aus gesetzlichen Gründen
  • gebäude- und anlagenorientierte Sichtweise

Aufgaben und Handlungsfelder

  • technische und infrastrukturelle Leistungen im Hinblick auf das Management, den Betrieb und die Überwachung der Immobilien (einschließlich Anlagen und Installationen) inkl. Research, Reporting und Controlling, Risiko- und Qualitätsmanagement zur Aufrechterhaltung und Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und Betriebssicherheit der Immobilien
    • technische Leistungen bzw. technisches Gebäudemanagement:Dokumentation (Erfassung, Speicherung und Fortschreibung aller erforderlichen Daten und Informationen über den Bestand und die Betriebsführung), Energiemanagement, Informationsmanagement, Instandhaltungsmanagement (Inspektion, Prüfung, Wartung und Instandsetzung), Modernisierung, Sanierung, Umbau und Verfolgung der technischen Gewährleistung
    • infrastrukturelle Leistungen bzw. infrastrukturelles Gebäudemanagement:DV- und Kommunikationsdienste, Grünpflege/Gärtnerdienst, Hausmeisterdienst, Parkraumbewirtschaftung, Reinigungs- und Pflegedienstleistungen, Sicherheitsdienst, Waren- und Logistikdienstleistungen, Winterdienst, Ver- und Entsorgung etc.
  • Überwachung der Einhaltung von Gesetzen, Bestimmungen und Vorschriften
  • Auswahl, Steuerung und Kontrolle von Fachfirmen und sonstigen Dienstleistern
  • Koordination und Leitung der örtlichen FM-Teams und Aktivitäten
  • Planung, Steuerung und Kontrolle des Ressourceneinsatzes